Mind-Mapping

Die besten Programme zum Erstellen von Mind-Maps

Mind-Maps sind eine geniale Möglichkeit, um Inhalte zu ordnen und zu visualisieren. Dementsprechend hat sich die Idee in den letzten Jahren weltweit besonders im Unternehmensumfeld stark ausgebreitet. Doch auch zum Lernen sind sie äußerst hilfreich, weshalb ich hier die besten Programme aufzeigen werde, mit denen man Mind-Maps erstellen kann.

Online

Wer eine ständige Verfügbarkeit und einfache Bedienoberflächen schätzt, sollte zu den im Internet erreichbaren Webdiensten greifen.

Coogle

Mind-Mapping-Dienst Coogle

Meiner Ansicht nach die beste Webseite, um Mind-Maps zu erstellen. Zunächst müsst ihr euch mit einem Google-Account anmelden, um Zugriff auf die kostenlose Version zu bekommen. Mit dieser könnt ihr maximal drei private Mind-Maps erstellen. Wollt ihr mehr, müsst ihr mindestens fünf Dollar im Monat ausgeben oder eure Mind-Maps öffentlich schalten, denn für diese Art von Mind-Maps gibt es keine Limitierung.

Coogle überzeugt mit einer übersichtlichen und einfachen Bedienung sowie unkomplizierter Teamarbeit. Zudem könnt ihr eure Werke als PDF, Bild, Text-, FreeMind- oder Visio-Datei herunterladen. Ebenfalls gibt es eine Funktion zum Teilen der Mind-Maps über Facebook oder Twitter. Auch eine Einbettung auf eine Webseite ist möglich.

Empfehlung: für preisbewusste Ästheten
Preis: kostenlos (5$ im Monat bei mehr als 3 privaten Mind-Maps)

WebseiteCoogle

MindMeister

Mind-Mapping-Dienst MindMeisterQuelle: https://www.mindmeister.com/de/content/meistertask

Die Gegebenheiten sind hier ähnlich zu Coogle. Die Oberfläche ist intuitiv zu bedienen und es gibt maximal drei Mind-Maps, die ihr kostenlos erstellen dürft, wobei dies hier eine allgemeingültige Limitierung ist. Wer also fleißiger ist, muss mindestens 4,99 Euro im Monat aufbringen.

Dafür kann MindMeister mit mobilen Apps für Android und iOS und dem problemlosen Anfügen von Notizen (auch aus Evernote), Links und Dateien überzeugen. Daher wäre MindMeister meine Empfehlung an alle, die besonders gerne von Mobilgeräten arbeiten.

Empfehlung: für Mobil-Enthusiasten
Preis: kostenlos (ab 5€ im Monat bei mehr als 3 Mind-Maps)

Webseite: MindMeister

WiseMapping

Mind-Mapping-Dienst WiseMapping

Zum Abschluss noch eine komplett kostenlose Variante für den privaten Gebrauch. Visuell nicht die ansprechendste Option, aber für den Lernalltag in der Regel ausreichend. Die Mind-Maps können im PDF-, SVG und FreeMind-Format exportiert werden. Zudem lassen sich bestehende Mind-Maps aus FreeMind importieren. Wer keine hohen Ansprüche an die Gestaltung seiner Mind-Maps stellt und einen Webdienst nutzen möchte, sollte zu WiseMapping greifen.

Empfehlung: für Puristen
Preis: kostenlos

Webseite: WiseMapping

Offline

FreeMind

Mind-Mapping-Software FreeMindQuelle: https://de.wikipedia.org/wiki/FreeMind

Ein Urgestein, dass mit seinem FreeMind-Format (.mm) einen gewissen Standard für Mind-Maps darstellt. Die Oberfläche ist etwas in die Jahre gekommen, aber einfach zu bedienen und beherrscht Funktionen wie Drag & Drop. Zudem lassen sich beispielsweise Hierarchien einfach aus Word einfügen. Das Programm ist quelloffen und kostenlos und somit der perfekte Einstieg für Mind-Mapping im Offlinemodus.

Empfehlung: für Puristen
Preis: kostenlos

Webseite: FreeMind

SimpleMind

Mind-Mapping-Software SimpleMind

Etwas hübscher kommt SimpleMind daher, wenngleich die Menüstrukturen teilweise etwas verschachtelter und unübersichtlicher sind. Die kostenlose Version ist stark im Funktionsumfang beschränkt, weshalb man auf Dauer mit dem Kauf der Vollversion für 24,99 Euro rechnen sollte. Dafür darf man dann seine Mind-Maps mit Dropbox und Google Drive synchronisieren oder als PDF oder Bild exportieren. Auch stehen mehr gestalterische Möglichkeiten zur Verfügung, wie das Anfügen von Icons und Bildern.

Empfehlung: für preisbewusste Offline-Mapper
Preis: kostenlos (richtig nutzbar erst mit Vollversion für 25€ [einmalig])

Webseite: SimpleMind

MindManager

Mind-Mapping-Software MindManager

Seit Jahren das Non-Plus-Ultra im Business-Bereich und sicherlich für den Heimgebrauch überdimensioniert. Es gibt zahllose Möglichkeiten, eure Mind-Maps zu gestalten. Icons, Audiodateien, Bilder, frei anpassbare Stile und Anordnungen, usw. Zudem lassen sich Gantt-Diagramme erstellen und eine direkte Integration in Outlook, Sharepoint und Project findet man ebenfalls.

Zudem stehen mobile Apps für Android und iOS zur Verfügung, sowie Plugins von Drittanbietern, die in der Regel aber auch etwas Geld kosten. Mit einem Kaufpreis von 349 Euro hat man in den letzten Jahren kräftig an der Preisschraube gedreht. Daher bleibt MindManager eine Empfehlung ausschließlich für absolute Power-User.

Empfehlung: für Power-User mit vollen Taschen
Preis: 349€

Webseite: MindManager

 

Weiterführende Artikel zum Thema Mind-Mapping und Lerntechniken
Die 10 effektivsten Lerntechniken

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kommentar verfassen

Theme von Anders Norén