Zellbiologie

Die Fotosynthese – Wie Pflanzen Energie gewinnen

angestrahlte Blätter

Was für uns der Sauerstoff, ist für die Pflanze das Kohlenstoffdioxid und damit der Prozess der Fotosynthese. Beide Varianten der Energiegewinnung ergänzen sich dabei perfekt und ermöglichen erst das Leben auf der Erde. 

Allgemeines

Die Fotosynthese ist eine autotrophe Assimilation, was nichts anderes heißt, als das anorganische (körperfremde) Stoffe in organische (körpereigene) umgewandelt werden.

Dabei nutzt die Pflanze Wasser und Kohlenstoffdioxid um daraus Glukose und Sauerstoff herzustellen, wobei letzterer hier nur ein Abfallprodukt darstellt. Die Formel der Fotosynthese lautet wörtlich: 

Schreibt man diese Redox-Reaktion nun in der chemischen Variante, sieht diese wie folgt aus:

Voraussetzungen

Damit der Vorgang der Fotosynthese erfolgen kann, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein. Einerseits bedarf es an Chlorophyll, den Stoff, der die Blätter grün erscheinen lässt. Diesen findet man in den Chloroplasten, wo er für den Prozess der Fotosynthese hauptverantwortlich ist. Damit nun die Energiegewinnung funktionieren kann, braucht es noch Licht, bzw. um genauer zu sein, Lichtenergie. In der Regel kommt diese von der Sonne, doch moderne Gewächshäuser zeigen, dass auch andere Lichtquellen möglich sind. Einzig die Wellenlänge des Lichts entscheidet über Erfolg oder Misserfolg.

Prozess

Fotosynthese

Zuerst beschafft die Pflanze die zur Reaktion benötigten Stoffe. Das Wasser und einige Mineralsalze erhält sie über die Wurzel während das Kohlenstoffdioxid über die Spaltöffnungen in den Blättern zum Reaktionsort gelangt. In den Chloroplasten erfolgt unter Beihilfe der Lichtenergie die Reaktion und Glukose entsteht.

Der als Abfall entstandene Sauerstoff wird über die Spaltöffnungen des Blattes wieder abgegeben. Die Pflanze kann nach der Reaktion viele Glukose-Moleküle als Stärke abspeichern.  Bei Wachstumsprozessen kann die gespeicherte Energie danach wieder abgerufen werden.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kommentar verfassen

Theme von Anders Norén